Veranstaltung

„Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.“ Philip Rosenthal - WJ Hof zu Gast beim Selber Porzellanhersteller Rosenthal

Rosenthal am Rothbühl, Geheimrat-Rosenthal-Straße 71, 95100 Selb

27. September 2019 9:00 - 11:30

Beschreibung:

Liebe Senatoren, Mitglieder, Gäste und Interessenten, liebe Wirtschaftsjuniorinnen, liebe Wirtschaftsjunioren,

 

wir freuen uns euch zu einer Besichtigung der Poduktionshallen von Rosenthal in Selb einladen zu dürfen.

Begleiten wird uns der Werksleiter Joachim Reuer - ein echtes Rosenthal-Urgestein - sowie Frau Gina König aus der PR-Abteillung.

 

In 140 Jahren entwickelte sich ein außergewöhnlich facettenreiches Unternehmen, das heute mit seinen faszinierenden Marken in 97 Ländern der Erde zu einem der führenden Anbieter für zeitgemäßes, innovatives Design in den Bereichen Gedeckter Tisch, Einrichtung und Geschenkaccessoires zählt.

Philipp Rosenthal war Exzentriker, Visionär, Politiker und Vollblut-Unternehmer. Er machte aus dem Selber Porzellanhersteller Rosenthal eines der bis heute erfolgreichsten deutschen Designunternehmen. Bei einer exklusiven Führung durch die Produktion werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Porzellanherstellung und erfahren ganz nebenbei Unterhaltsames und Skurriles aus der Rosenthal-Welt, in der außer Porzellan auch Flamingos und Schweineställe eine Rolle spielen.

Die Porzellanfabrik „Rosenthal am Rothbühl“, 1967 von Walter Gropius erbaut, ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk und eines der seltenen Bauhaus-Gebäude in Bayern. Um die Freundschaft zwischen Gropius und Rosenthal geht es in der Ausstellung „Radikal zeitgemäß“, die zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum konzipiert wurde und die wir ebenfalls besuchen werden.

Im Anschluss findet zum Ausklang des Vormittages ein kleines Get-together mit Häppchen und Getränken statt.

 

Zur Planung der Teilnehmerzahl bitten wir um eine Anmeldung bis Dienstag, den 24.09.2019.

 

Euer Vorstandsteam 2019

 

 

 

 

zurück